Shiatsu

begleitet seelische und körperliche Prozesse um
zu einem besseren Lebensgefühl beizutragen …

Anwendungsbereiche

In erster Linie tragen regelmäßige Shiatsubehandlungen
zur Erhaltung von Gesundheit bei …

Martha

Der Wunsch in direktem Kontakt
mit Menschen zu arbeiten …

Shiatsu

Wurzeln

Shiatsu bedeutet Daumendruck und ist eine Art von Körperarbeit, die auf der traditionell chinesischen bzw. japanischen Philosophie basiert. Yin und Yang, die fünf Elemente und das Meridiansystem (Energieleitbahnen, die den Körper durchfließen) bilden dafür den Bezugsrahmen. Aber auch Aspekte aus westlichen Behandlungsmethoden werden dabei einbezogen. Durch den ganzheitlichen Ansatz wird der Mensch immer in seiner Gesamtheit und in Verbindung mit seiner Umwelt betrachtet und dahingehend unterstützt.

Gesellschaftsbezug

Wir leben in einer Gesellschaft, in der es oft schwer fällt, einen guten Bezug zu sich selbst zu haben, die eigenen tiefen Bedürfnisse wahrzunehmen und ihnen Raum zu geben. Unausgeglichenheiten in der Lebensweise wirken sich auf die seelische, körperliche und geistige Verfassung aus. Blockaden, die sich festsetzen, schränken unsere Beweglichkeit ein, verursachen Unwohlsein und Schmerzen. Wenn wir uns auf die Suche nach der Ursache dieser Symptome machen, können wir entdecken, was es zu verändern gilt, um die innere Balance zu stärken. Je mehr Bezug wir zu uns selbst haben, je besser wir uns spüren, je freier wir uns ausdrücken und bewegen, desto weniger akzeptieren wir Situationen, die uns nicht gut tun.

Perspektive und Wirkung

Shiatsubehandlungen begleiten seelische und körperliche Prozesse, unterstützen das Entdecken neuer Bewegungsmöglichkeiten (sowohl auf physischer, als auch auf psychischer Ebene) und können somit zu einem besseren Lebensgefühl beitragen. Die achtsame und fokussierte Berührung wirkt entspannend und mobilisierend. Blockaden beginnen sich zu lösen, angestaute Emotionen finden ihren Ausdruck – du kannst durchatmen. Sorgen, Belastungen und Ängste dürfen abfallen. Dadurch entsteht Raum für Neues und deine Lebensenergie findet wieder in ihren eigenen Fluss.

Behandlung

Behandelt wird am Boden auf einer Matte in bequemer Kleidung und grundsätzlich in Stille. Mit Druck von Daumen, Handballen, Ellbogen oder auch den Knien und Füßen, Rotationen, Dehnungen, Mobilisationen und weiteren Techniken wird dein System angeregt, in die Ausgeglichenheit zu finden.

Anwendungsbereiche

In erster Linie tragen regelmäßige Shiatsubehandlungen zur Erhaltung von Gesundheit bei. Dein eigener Energiefluss wird unterstützt und angeregt, was dem Entstehen von Bloackaden und Stagnationen (die wiederum zu Krankheiten führen können) vorbeugt.

Außerdem ist Shiatsu empfehlenswert, wenn du dich in einem Veränderungsprozess befindest und auf deinem Weg ganzheitlich unterstützt werden willst. Dabei kann es sich um Neu-bzw. Umorientierungsphasen handeln, Trennungen, hormonelle Umstellungen, bis hin zu Kinderwunsch, Schwangerschaft und nachgeburtliche Begleitung.

Aber auch bei chronischen Beschwerden wie Schmerzen (Kopf, Nacken, Schultern, Rücken, Menstruation, Knie, …) oder immer wieder kehrenden Krankheitsmustern kann Shiatsu eine Hilfestellung für dein eigenes System sein, wieder in Balance zu finden, womit dem Auftreten dieser Symptome nachhaltig entgegengewirkt wird. Dies gilt genauso für akute Beschwerden.

Falls du auf Grund äusserer oder auch innerer Belastungen zu emotionaler Unausgeglichenheit neigst (Stress, Antriebslosigkeit, Erschöpfung, Orientierungsprobleme, Entscheidungs­schwierigkeiten, Ängste, Sorgen, Wut, Schlafstörungen, ...) können dich regelmäßige Shiatsubehandlungen dazu bewegen, die Gründe dafür aufzuspüren und gegebenenfalls deine Lebensweise so umzugestalten, dass sich diese Spannungszustände lösen können.

Bei eingeschränkter Mobilität bietet dir Shiatsu die Möglichkeit, deinen ganz eigenen Bewegungsspielraum zu spüren, wahr zu nehmen, dir bewusst zu machen und zu stärken.

Nicht zuletzt kann Shiatsu eine Stütze in der Therapie von so genannten Gesellschaftskrankheiten sein (Burn-Out, Depressionen, Süchte, Esstörungen…).

Shiatsubehandlungen ersetzen jedoch keine ärztliche Diagnose bzw. Behandlung.

Martha

Zu Shiatsu bin ich nach einem dreijährigen Aufenthalt in Guatemala gekommen, wo mich mein Weg nach meinem Studium der Publizistik und Kommunikationswissenschaften hin führte. In dieser Zeit wurde nicht nur meine Weltanschauung entscheidend geprägt, ich habe auch gelernt, Probleme von ihren Wurzeln her zu betrachten und genau dort mit deren Analyse zu beginnen, um mögliche Lösungsansätze zu entdecken.

Der Wunsch in direktem Kontakt mit Menschen zu arbeiten, ein Handwerk auszuüben, Alternativen zu gestalten und dabei selbstständig und unabhängig zu sein hat mich schließlich zu Shiatsu gebracht. Die Ausbildung habe ich im Juni 2013 an der ISSÖ (Internationale Shiatsu Schule Österreich) abgeschlossen, wo ich nun als Assistentin in Kursen tätig bin.

Shiatsu ist zu einem unentbehrlichen Bestandteil meines Lebens geworden. Als Praktikerin sehe ich meine Aufgabe im Begleiten und Unterstützen von Prozessen. Indem ich mich mit meinem Wissen in Aufmerksamkeit und Achtsamkeit einbringe, kann die Berührung dazu anregen, dich selbst ein Stück weiter zu entdecken.

Termine & Preise

Persönliche Terminvereinbarung:

martha@makushi.org
+43 680 230 39 88

Bitte bequeme Kleidung und Socken mitbringen!

Eine Behandlung dauert ca. eine Stunde.

Einzelbehandlung: € 55,-
10er-Block: € 500,-

Vor Allem zu Beginn empfiehlt es sich, die Behandlungen in einem ein bis zwei wöchentlichen Rhythmus zu vereinbaren.

Kontakt

Heinestraße 12/14
1020 Wien

facebook